Skip to main content
Arbeitskreis Prävention

Fast wöchentlich können Fälle des Kindesmissbrauchs oder der Kinderpornografie (übrigens eine verharmlosende Bezeichnung für Straftaten sexualisierter Gewalt an Kindern, die gefilmt und verkauft werden!) in der Zeitung verfolgt werden. Derartige Artikel lassen den Leser oftmals erschauern. Es kann nur gehofft werden, dass einem selbst, seinen Kindern oder Enkelkindern solche Taten erspart bleiben. Was, wenn wir feststellen, dass sexuelle Übergriffe gegenüber Kindern in unserem örtlichen oder persönlichen Umfeld passiert sind oder sich der Verdacht aufdrängt, dass so etwas passieren könnte? Eines steht fest: Wegschauen hilft den Tätern! Aber wie geht Hinschauen? Worauf soll man achten? Was kann man tun? Wie spricht man dieses Thema an? Wo bekommt man Hilfe? Diese und noch viele weitere Fragen stellte sich die Initiative Sauerteig bei ihren Aufarbeitungsbemühungen in Garching a.d. Alz und machte sich auf die Suche nach Antworten:

Wo bekommt man Hilfe? Im Landkreis Altötting ist die Beratungsstelle bei sexueller Gewalt und Prävention unter der Trägerschaft von Frauen helfen Frauen e.V. die örtliche Fachberatungsstelle. Also waren sie unsere erste Anlaufstelle. Das Team sagte spontan die Beteiligung am Garchinger Arbeitskreis Prävention zu, mit dem Ziel, Eltern, Fachkräfte und die breite Öffentlichkeit für Anzeichen sexualisierter Gewalt zu sensibilisieren und Handlungsmöglichkeiten zu eröffnen.

Wie spricht man dieses Thema an? Da bei diesem Thema Worte schwer zu finden sind, suchten wir nach anderen Ausdrucksweisen und wandten uns an Künstler. Ihre Bilder, Farben, Skulpturen ebenso wie Musik und Texte zeigen uns einen Zugang und öffnen uns Augen und Herz, um dann ins Gespräch zu kommen.

Worauf soll man achten? Fachleute des Kinderschutzbunds, der frühkindlichen Pädagogik und der Fachambulanz für Suchtkranke, sowie eine Kinderbuchautorinnen können uns das nötige Wissen vermitteln, Empfehlungen geben und für eine achtsame Haltung und Sprache sensibilisieren. Es werden Vorträge und ein Büchertisch angeboten.

Wie kann man Prävention machen? Kindergärten und Grundschulen, aber auch der Jugendtreff nehmen sich schon seit Jahren dieses Themas an. Es gibt Materialien und Kinderbücher, die auf spielerische und kindgerechte Weise bereits die Kleinen in ihrem Selbstwertgefühl, sich abgrenzen zu dürfen, bestärken und Mut machen, sich Hilfe zu holen.

Wo bekommt man Hilfe? Unser Arbeitskreis hat eine Vernetzung von Einrichtungen und Organisationen begonnen, die sich für Prävention sexualisierter Gewalt einsetzen und Betroffene unterstützen, so kann jeder ganz einfach Kontakt aufnehmen.

Was macht sexueller Missbrauch mit Kinderseelen? Ein Betroffener erzählt seine Lebensgeschichte und davon, wie die Missbrauchserfahrung sein Selbstwertgefühl untergraben hat. Er beschreibt auch, was ihm nach Jahrzehnten die Kraft gegeben hat, wieder zu sich selbst zu finden. Er sagt: „Ich habe leider viel zu lang geschwiegen. Nicht weil ich es wollte, sondern weil ich nicht darüber sprechen konnte. Heute bin ich sehr froh darüber, dass ich mein Schweigen brach, um damit auch anderen Betroffenen Mut zu machen, über ihr Schicksal zu sprechen."

Wie erreicht man die Öffentlichkeit? In Coronazeiten haben wir die Nutzung von Online-Medien gelernt und ihre Möglichkeiten entdeckt. Deshalb finden unsere Vorträge digital statt. Begleitet wird die Aktionswoche durch unsere Kunstausstellung, die in den Fenstern des Jugendtreffs zu sehen ist. Eine sehr breite Öffentlichkeit versuchen wir über die Berichterstattung in Presse, Funk und Fernsehen zu erreichen. Nun kommt es nur noch darauf an, dass Sie das alles weitererzählen! Wirken Sie bei unserem Anliegen mit, indem Sie unsere Veranstaltungen besuchen und anderen davon erzählen! Herzlichen Dank!

https://correctiv.org/in-eigener-sache/2021/06/13/kirchengemeinde-reagiert-auf-den-sexuellen-missbrauch-eines-priesters/

Wir schauen hin - und du?

Mitwirkende und Unterstützer

  • Bildungsakademie Emmerl
  • DJ Garching e.V. Verein für Kinder und Familien
  • evang. Kindergarten Garching
  • Frauen helfen Frauen
  • Gemeindebücherei Garching
  • Grundschule Garching
  • Initiative Sauerteig
  • Jugendtreff Garching
  • kath. Kindergarten Garching
  • Selbsthilfegruppe WegWeiser

Künstler:

  • Gitta Bless
  • Huey Colbinger
  • Charlie Hofschaller
  • Peter Ostenstetter
  • Hans Plank
  • Bettina Schranner

Unterstützer und Sponsoren

  • Kreisjugendring Altötting
  • Pfarrei Garching a.d. Alz
  • Sparkasse AÖ-MÜ
  • Suibamoond